FOXGLOVE, LAST HOPE & BULLFINCH

Am: 06.05.2017 / Beginn: 20:30

Endlich ist es soweit. Nach 7 Jahren Bandgeschichte konnten Foxglove, mit Mitgliedern aus Gütersloh und Bielefeld, ihren ersten Plattenvertrag unterschreiben. Das Label „DEDICATION RECORDS“ aus Bad Salzuflen veröffentlicht im Mai die brandneue Foxglove 7inch „Straight from the heart“. Dieses Ereignis wird am 06.05.17 im Werk II der Weberei mit einem Release-Konzert gefeiert. Aber nicht nur Foxglove werden sich live beweisen. Als Special Guests sind Last Hope aus Bulgarien und Bullfinch aus Herzebrock-Clarholz mit dabei.
Veranstaltet wird das Ganze von der Gütersloher Kulturinitiative Cable-Street-Beat.

 

Die bulgarische Hardcore-Community hat einige tolle Bands hervorgebracht und einer der Namen, der einem zuerst in den Sinn kommt, ist Last Hope – eine „echte“ Band, die immer den Geist des Hardcore lebendig gehalten hat. Seit ihrer Gründung im Jahr 1995 hat LAST HOPE nicht nur großen Einfluss auf die Hardcore- und Punk-Community auf dem Balkan, sondern auf die gesamte Underground-Szene. Last Hope ist die Definition von Hardcore – ihr bemerkenswerter Stil ist eine einzigartige Mischung aus roher Energie, Intensität und unverwechselbaren Vocals. Die wahre Macht von Last Hope sind schon immer ihre Live-Shows gewesen. Last Hope haben zahlreiche Gigs und Festivals auf dem Balkan und in ganz Europa gespielt. Dabei ist es ihnen egal, ob  sie auf den großen Open-Air-Festivals oder einem kleinen U-Bahn Club auftreten. LAST HOPE liefern immer ihre „Maximum-High-Ernergie-Show „. Dabei tourten Last Hope mit Bands wie Agnostic Front, Madball, Biohazard, Walls Of Jericho, Napalm Death, Murphy’s Law, Ignite, Backfire !, Hatebreed oder Anthrax. Dies beweist einmal mehr, dass der Ruhm von Last Hope absolut verdient ist. Jeder, der sich für die Balkan- und osteuropäische Hardcore-Szene interessiert, sollte sich eine der besten Bands anschauen, die je hierher entstanden sind!

Foxglove, benannt nach der Straße in Bielefeld in der sie ihren ersten Proberaum hatten, gründeten sich im Frühjahr 2010 aus der Intention heraus „old – schooligen“ Hardcore, mit zeitgemäßem Sound, zu spielen! 20 Jahre, nachdem einige der Bandmitglieder mit ihren ehemaligen Kapellen die ersten Livererfahrungen gesammelt- und sich zum Teil hierüber und die zu Beginn der 1990er – Jahre sehr aktive Bielefelder Hardcore – Szene kennengelernt hatten, kam Funky die Idee, den Proberaum im Fingerhutweg anzumieten, um eben diese alten Zeiten wieder aufleben zu lassen! Schnell hatten sich die übrigen Mitglieder, bestehend aus Rob am Schlagzeug, André (ex- Brace A. P., Ewing Oil) am Bass, Zosh (ex- Reject, ex – Ammunition, ex- Whiteout Effect) am Gesang, Alex und eben Funky (ex- Reject) an den Gitarren, gefunden! Die Ausrichtung war, ohne großes Gerede, bei allen Beteiligten, sofort klar – die Musik machen, mit der sie aufgewachsen sind und die sie so sehr lieben, von der Szene, für die Szene, die sie prägte, die sie selber mit voran trieben und deren Bestandteil sie schon seit mittlerweile über 2 Dekaden sind!

Bullfinch – die Hardcore Walze aus Herzebrock-Clarholz-Lette! Seit 2009 machen Bullfinch die Musik, auf die sie Bock haben. All School Hardcore mit Einflüssen von Punk, Oi und Metal. Ganz ohne Schnörkel. Seitdem sind 3 Demos in Eigenregie enstanden. DIY! Bullfinch sind Peter und Christian an den Mikros, Tobias am Schlagzeug, Robert am Bass und Michael an der Gitarre. Alle schon seit ewigen Zeiten in der OWL- Musik- Szene aktiv. Seit einiger Zeit gehört der Hardcore-Gorilla zur Live Besetzung. Man muss Hardcore nicht zu Ernst nehmen, höchstens Bier-Ernst!

 

Eintrittskarten für die Veranstaltung gibt es über Cable Street Beat oder bei ZigZag in Gütersloh.

Einlass: 20:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr