Cultural Quarter mit Ina Rudolph

 

Schauspielerin und Autorin Ina Rudoph beim Cultural Quarter

Loslassen und es einfacher haben im Selbstversuch

Meistens kommt es anders, als man denkt. Trotzdem beschäftigen wir uns mit vielen Sorgen und negativen Gedanken rund um mögliche Ereignisse in der Zukunft, die wahrscheinlich gar nicht so eintreten werden. Die Sorgen hatte man dann aber trotzdem. Wie man sich mit einer anderen Herangehensweise und einer liebevolleren Einstellung diese negativen Gedanken ersparen kann, damit beschäftigt sich seit 20 Jahren die Berliner Autorin Ina Rudolph. “Ich war selbst in einer Krise und bin so von der Schauspielerei zur Psychologie gekommen”, verriet sie Bürgerkiez-Chef Steffen Böning beim Vorgespräch für ihre virtuelle Lesung.
Im Rahmen einer Sonderausgabe des Cultural Quarters der Weberei liest Ina Rudoph an diesem Samstag, den 6. März 2021 um 19:15 Uhr aus ihrem Werk “Ich will ja loslassen”.
Anschließend wagt Ina Rudoph mit den Gütersloher Zuschauern ein Experiment, bei dem die ganz persönlichen, belastenden Gedanken neu sortiert und bewertet werden. “Gerade in den jetzigen
Zeiten werden wir täglich mit möglichen negativen Entwicklungen in der Zukunft konfrontiert, die
meist aber ganz anders eintreten. Da ist die Herangehensweise von Ina Rudolph eine schöne
Hilfestellung, seine Einstellung zu überdenken”, meint Steffen Böning, der das interaktive Lese-Experiment moderieren wird.

 
Ihr möchtet unsere Kulturarbeit unterstützen? Dann spendet gerne einen freiwilligen Beitrag.