Kindertheater || März

03.03.2024 | 11:00 Uhr

Das Kindertheater in der Weberei.
Immer am ersten Sonntag im Monat um 11:00 Uhr. Einlass ab 10:30 Uhr.
Immer für 7,00 € pro Nase. Egal ob groß oder klein.

Hans im Glück – präsentiert vom Theater Tom Teuer

Hans hat sieben Jahre bei seinem Herrn gedient, als Lohn erhält er einen Klumpen Gold. Fröhlich pfeifend, ein Bein vor das andere setzend, macht Hans sich auf zu seiner Mutter. Der Weg ist weit und der Klumpen schwer, so schwer das Hans am Ende seiner Kräfte ist.
In dem Moment erscheint ein Reiter, der ihm sein Pferd gibt für den Lohn. Kaum hat das Pferd Hans in den Graben geworfen, steht am Wegesrand ein Bauer mit einer Kuh. Der Tausch ist perfekt. Als die Kuh nicht mehr weiter will, kommt ein Koch mit einem Schwein. Die Magd, die in dem Schwein das gestohlene aus der Nachbarschaft erkennt, tauscht es gegen ihre Gans. Diese kriegt der Scherenschleifer für einen Schleifstein. Und der fällt Hans beim Trinken in den Brunnen.
Endlich frei von aller Last und mit leichtem Herzen springt er, als der glücklichste Mensch unter der Sonne, heim zu seiner Mutter.
Das Theater Tom Teuer spielt das Märchen Hans im Glück, über das Besitzen, das Tauschen, das Loslassen und die Liebe zur Mutter, akkordeon-beschwingt.
Im duftenden Stroh trifft Hans einen reitenden Rappen mit seinem rappenden Reiter, einen meckernden Hirten mit seiner störrischen Kuh, den Koch dč neue Kuh-sine mit seinem tanzenden Schwein, eine schnatternde Magd mit ihrer singenden Gans und den unsichtbaren Scherenschleifer.

Dauer: ca. 50 Minuten
Für Menschen ab 4 Jahren

Die Veranstaltung ist bestuhlt. Freie Platzwahl.

Wichtige Info:
Der Einlass erfolgt in zwei Schritten: Zuerst werden die Gäste mit Vorverkaufstickets kontrolliert und reingelassen.
Die Tageskasse für mögliche Restkarten öffnet um 10:45 Uhr. Wir bitten euch diese Reihenfolge bei der Schlangenbildung zu berücksichtigen, um einen möglichst schnellen und reibungslosen Einlass zu ermöglichen, sodass vorfreudige Kinder nicht lange warten müssen und das Programm pünktlich starten kann.

Organisatorische Änderungen im Programm sind vorbehalten und kein Grund für Absagen oder Ticketerstattungen.