Red London & The Almighty Uprisers CSB

13.04.2019 | 21:00 Uhr

Auf Einladung der Gütersloher Kulturinitiative Cable Street Beat stehen am Samstag 13.04.19 die OI-Punk-Legende RED LONDON aus England auf der Bühne des Werk II der Weberei in Gütersloh. Auf ihrer Tournee werden sie von den SKA-Punkern THE ALMIGHTY UPRISERS begleitet.

Inspiriert von frühen Punk-Bands wie The Clash, Chelsea, The Ruts, Stiff Little Fingers, Angelic  Upstarts oder The Jam gründeten sich Red London im Jahr 1981. Beheimatet sind Red London in Sunderland in Nordostengland.1983 veröffentlichte die Band via Razor Records die E.P. „Sten Guns in Sunderland“, gefolgt von dem Album „This is England“. Für  dieses Album gab es im Sounds Magazin eine 5 Sterne Rezension.

Red London zählten neben Cockney Rejcets, The Last Resort oder The Business, Infa Riot, etc zu den ersten Bands der britischen Oi! Bewegung. Sie waren “DIE” linke Skinhead Band der 80er Jahre.

Die Bandgeschichte ist gezeichnet durch etliche Besetzungswechsel. 1985 verließ der ursprüngliche Sänger Patty Smith die Band, kehrte aber Jahre später wird zurück. Heute hat den Job am Gesang sein Bruder Steve Smith übernommen, der auch Sänger bei Red Alert ist. Das aktuelle Line-Up besteht aus Patty Smith – Gesang, Scott Dixon – Lead-Gitarre, Micky Sparra – Rhythmusgitarre, Gaz Stoker – Bass und John Forster – Schlagzeug.

1982 löste sich die Band nach einer Europatournee auf um sich im Jahr 2018 wieder zusammen zu finden. Ein erstes Konzert gaben Red London auf dem Rebellion Festival in ihrer Heimatstadt Sunderland. 2019 steht die Reunion-Tournee an, bei der sie auch halt in Gütersloh machen werden. Mit im Gepäck haben sie ihre neue 4-Track E.P., die auf Mad Butcher Records veröfffentlicht wurde.

Die fünfköpfige antifaschistische Edgy Reggae Band The Almighty Uprisers gibt es jetzt seit 2015. So wie auch Red London entstammen sie dem Nordosten Englands. Nach diversen Besetzungswechsel haben sie mittlerweile ihre Formel gefunden, um ihren typischen Sound zu produzieren. Dieser ist ein Mash Up aus  Ska, Reggae, Punk und Dub. Seit ihrer Gründung haben The Almighty Uprisers die Bühne mit Bands wie The Skatalites, The English Beat, The Dualers, Inner Terrestrials, New Town Kings, Bad Manners, Bombskare oder The Disasters geteilt.

Eintrittskarten für die Veranstaltung gibt es über die Homepage des Veranstalters Cable Street Beat oder als exkl. Hardtickets bei ZigZag an der Blessenstätte in Gütersloh. Mehr Infos unter www.cable-street-beat.org

VVK: 13€ zzgl. Gebühren
AK: 15€

Werk II
Einlass: 20.30 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr