Westfalen weltweit

21.01.2023 | 19:00 Uhr

In der neuen Bühnenshow „Westfalen weltweit“ des Moderators unserer Comedyshow „Kaff & Kosmos“ Martin Quilitz wird am 21. Januar in der Weberei geredet, gesungen, gelacht und geraten.

Geschichten über westfälische Wurzeln, Stammbäume und Stilblüten

Bestseller-Autor Peter Prange, Auflage über 3 Millionen Bücher in 24 Ländern, kommt aus Altena im Sauerland und lebt seit vielen Jahren in Tübingen. „Unsere wunderbaren Jahre“ hatte als ARD-Dreiteiler 2021 Top-Quoten und zeigt das Publikumsinteresse an Geschichten über deutsche Geschichte. Sein letzter Roman „Der Traumpalast“ über die Entstehung der UFA in den 20er-Jahren beschäftigt sich mit der Frage, wie weit Freiheit gehen darf in der Politik, in der Kunst und in der Liebe. Auch in „Eine Familie in Deutschland“ sowie „Das
Bernsteinamulett“ (2004 als Zweiteiler in der ARD) hat Peter Prange deutsche Geschichte anhand persönlicher miteinander verwobener Schicksale, Liebes- und Leidensgeschichten erzählt. In der Weberei gibt er Einblick in seine eigenen Lebensgeschichten, seine Jugend im Sauerland, seinen Weg zur Literatur sowie seinen privaten Hürdenlauf der letzten Monate.

Brausepöter ist eine Punkrockband der ersten Stunde (1978) und eine der wenigen, die noch heute regelmäßig Alben veröffentlicht. Neben Songs der neuen EP „Tourist“ spielen sie Songs aus der mehr als 40-jährigen Bandgeschichte, die sie aus der ostwestfälischen Kleinstadt Rietberg bis in die Clubszene von Berlin, Hamburg und Köln gebracht hat. Selbst New Yorker Radiostationen spielen ihre alten Hits und junge Punkrockfans in Kreuzberg singen ihre Texte mit. Sänger Martin Lück gibt Einblick in die Höhen und Tiefen der Bandgeschichte und verrät, warum sie Ostwestfalen treu geblieben sind. In einer gemeinsamen Fragerunde mit Steffen Boening zeigen Peter Prange und Brausepöter ihr Wissen über westfälische Bräuche und beantworten die Frage, was man in der Jugend konsumieren musste, um entweder Songwriter oder Buchautor zu werden. Zum Abschluss gibt es den traditionellen Schlürschluck und neue Erkenntnisse über westfälische Kreativität weltweit.

Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
VVK: 10,- EUR
AK: 13,- EUR