Der Weihnachtstannenmantelbaum

Noch ein Türchen im Adventskalender öffnen und dann ist endlich Weihnachten. Gebrr kann es kaum noch abwarten, Weihnachten! Da brennen Weihnachtskerzen, da isst man Weihnachtskekse und trinkt Weihnachtspunsch, da erzählt man Weihnachtsmärchen und packt Weihnachtsgeschenke unter dem Weihnachtsbaum aus. Und jeden Moment muss Grimm mit dem Tannenbaum da sein.
Aber was für eine Enttäuschung, er hat keinen Tannenbaum mehr bekommen, alle ausverkauft, alle weg. Weihnachten ohne Weihnachtsbaum, das ist für Gebrr kein Weihnachten. Um Gebrr zu trösten, erzählt Grimm ihr das Märchen vom Tannenbaum, das sich allerdings auch als traurig erweist.
Trotzdem sind die beiden schnell mitten in der Geschichte, schlüpfen in andere Rollen und schaffen es, trotz des traurigen Märchens zu einem glücklichen Ende zu kommen – mit Weihnachtskerzen, Weihnachtskeksen, Weihnachtspunsch und Weihnachtsgeschenken unter dem Weihnachtsbaum.